Scholls Kreuz


schollskreutz

Dieses Kreuz steht linkerhand eingangs der Hahnerstraße, dort wo der nordwestliche Vennabhang beginnt. Es ist das Gedenkkreuz für Wilhelm Josef Scholl, der 1845 unweit von dieser Stelle fünfunddreißigjährig zu Tode kam.
Der damalige Pfarrer Bonn, der sehr kommentierfreudig war, schrieb dazu in das Sterberegister der Gemeinde:
"Am 13. Juni ist Wilhelm Joseph Scholl auf einer Wiese, die an den Wald des Territoriums von Roetgen angrenzt, tot aufgefunden worden. Er war 35 Jahre alt. Nach der am 14. Juni des laufenden Jahres schriftlich gegebenen Erlaubnis des Montjoier Distriktgerichts wurde er an 16.Juni begraben."
An den Rand fügte Bonn dann  noch die Bemerkung "trunksüchtig" an. (1)

 

 

 

 

 

 

Hamacher Kreuz


hamacherkreutz

 Das Hamacher Kreuz steht auf dem Weg von der Waldsiedlung zum Luftschacht. Es erinnert an einen Peter Hamacher der, so der Eintrag im Sterberegister von Pfarrer Bonn, hier 1858 achtzigjährig an einem Schlaganfall starb. (1)

Langkreuz


langkreutzDieses Kreuz stand am Weg von Lammersdorf nach Fringshaus dort, wo die Straße eine leichte Rechtsbiegung macht. Heute ist das Kreuz nicht mehr verhanden. Eine genaue Klärung des Namens ist heute nicht mehr möglich. H. Arens  vermutet in Anlehnung an J. Kreitz, daß dort ein Fuhrknecht zu Tode gekommen ist, der aus einem Lammersdorfer Haus  stammte. Das Haus gehörte  1870 einem Ehepaar, der Dorfname der Frau war "Lang Lisbeth". (1)

Werkleute,

                                    ... die Beiträge zu dieser Webseite beisteuerten, sind / waren:
                          

 Ludwig Förster
(+)
Denise Higgins-Wells
mit Hilfe von Gabi Ifflandt-Richter
Friedrich Holtz
Anna Jansen
(+)
Bernd Mertens Rudolph Strauch
Inge Scheen Manfred Scheen Erwin Ungermann
Dr. Siegfried Wieloch
(+)
Dieter Wolff